Ingwertee bei Übelkeit und in der Schwangerschaft

Ingwer bei Übelkeit und Schwangerschaft

Ingwer und Ingwertee ist ein wertvolles Hausmittel bei Übelkeit und Magenbeschwerden. Um sich schnell zu helfen kann man sich ein kleines Stück Ingwer von der Wurzel abschneiden, die Schale entfernen und vorsichtig den frischen Ingwer kauen. Durch das Kauen gelangen die heilenden Stoffe schnell und eingespeichelt in den Magen, wo sie ihre Wirkung entfalten können. Ingwer zu Kauen ist natürlich nicht für jeden etwas, da es schon ziemlich scharf ist und ordentlich brennt.

Ingwertee aus Pulver ist bei Übelkeit aber eher anzuraten, da er mehr Anteile des Wirkstoffes Shoagol enthält. Wie genau Ingwer bei Übelkeit und Erbrechen wirkt ist noch nicht exakt erforscht, allerdings vermutet man einen Zusammenhang zwischen Serotonin-Rezeptoren im Gehirn und Darm und deren Wechselwirkungen mit Ingwer.

Ingwertee und Schwangerschaft

Wichtiger Hinweis: In der Schwangerschaft müssen manche Frauen mit Ingwer vorsichtig sein, da er durchaus wehenfördernd sein kann. Zu Beginn, also in den ersten paar Wochen der Schwangerschaft sollte das Trinken von Ingwertee und die gezielte Einnahme von Ingwer noch in Ordnung sein. Das gleiche gilt für Gerichte mit Ingwer.

Viele asiatische Frauen verzichten in der Schwangerschaft auch nicht auf Ingwer und man bzw. Frau sollte ihn gerade wegen seinen Vorteilen nicht kategorisch ablehnen. Aber klar ist auch, dass die  Verhaltensweisen anderer Kulturen wie der Umgang mit einer Schwangerschaft nicht auf unsere Kultur eins zu eins übertragbar sind. Deshalb folgende Empfehlung:

Ab dem dritten Monat sollten Schwangere allerdings keine Ingwerpräparate und auch keinen Ingwertee mehr in hoher Dosierung zu sich nehmen. Vor allem ab dem dritten Monat, aber auch schon vorher, ist in jedem Fall vor einer Ingwer-Einnahme der Arzt zu befragen.

Es gibt auch Frauen, die trinken gerade wegen Ihrer Schwangerschaftsübelkeit Ingwertee und möchten nicht auf ihn verzichten. In alten indischen Schriften gibt es wohl Hinweise auf Empfehlungen, den Ingwer gegen Übelkeit in der Schwangerschaft zu verwenden. Hier ist es wichtig, auf seinen Körper zu hören und mit einer kleinen Menge Ingwer anzufangen.

Manchen Frauen hat es auch schon geholfen, ätherisches Ingweröl (100%, naturrein) ins Zimmer zu stellen. Möglicherweise hilft hier schon nur den Geruch des Ingwers wahrzunehmen. Bei Unsicherheiten bespreche Dich bitte zuerst mit Deinem Arzt und nimm bei Zweifeln keinen Ingwer zu Dir und experimentiere auch nicht leichtfertig mit ätherischen Ölen.

Ingwertee bei Übelkeit

Hier­für ist Ingwer bekannt und hier leis­tet er oft zuver­läs­sige Hilfe. Am schnells­ten kann hier ein guter Ingwer­tee helfen. Am besten hat sich hier die Zubereitung mit Pulver bewährt, da hier eine größere Menge des antiemetisch (brechreizhemmend) wirksamen Shoagols als in der frischen Wurzel vorhanden ist.

Besonders gut helfen hier Ingwerkapseln aus der Apotheke, die besonders praktisch bei Reiseübelkeit sind. Die Dosierung entnimmt man hier am besten aus der Packungsbeilage oder man richtet sich nach den Herstellerempfehlungen. Der große Vorteil von Ingwer ist, dass er keine unerwünschten Nebenwirkungen wie manch andere Medikamente hat (z.B. Müdigkeit oder trockener Mund).

Alternativ kann auch Ingwerpulver aus getrockneter Ingwerwurzel helfen. Eine halbe Stunde vor Beginn der Reise hiervon eine Messerspitze bzw. 0,5 – 1 Gramm Pulver in lauwarmes oder kaltes Wasser einrühren und Trinken. Die empfohlene Tagesdosis liegt bei ca. 2-4 Gramm, jedoch nicht mehr als täglich einem Teelöffel Ingwerpulver.

Ergänzung: Wer weder Pulver noch Kapseln zur Verfügung hat und wer gerade unter leichter Übelkeit leidet, kann sich einfach ein kleines Stück einer Ingwerwurzel abschneiden. Solch ein Stückchen lässt sich problemlos in Handtasche oder Rucksack aufbewahren und wenn einem schlecht wird, kann man etwas davon essen.

Bei leichter Übelkeit hilft meiner Erfahrung nach frischer Ingwer, pur gegessen, am schnellsten. Man sollte etwas vorsichtig sein, wenn man den Ingwer pur isst. Es ist sehr scharf, trink dazu am besten ein Schluck Wasser gegen das Brennen im Hals. Den Ingwer roh zu verzehren ist nur für Menschen geeignet, die Schärfe gut vertragen und es ist sicherlich keine Dauerlösung. Es ist wichtig, die Ursache der Übelkeit zu finden und Ihre Botschaft zu deuten.

Wie Ingwertee der Verdauung gut tut, erfährst Du hier.

Zum übergeordneten Themenbereich: Ingwertee Wirkung

Literatur:

Schulick, Paul (1996): Ginger. Common Spice & Wonder Drug. 3rd Edition. Hohm Press, Prescott.

H.Angerstein, Joachim (1999): Ingwer – die heilende Wurzel Asiens. Wilhelm Heyne Verlag, München

PhytoDoc. Portal für Gesundheit, Naturheilkunde und Heilpflanzen: Ingwer. http://www.phytodoc.de/heilpflanze/ingwer, 2012, Abruf am 20.11.2012.

Wichtige Nutzungshinweise für diese Website





Kommentieren


Jetzt zum Newsletter anmelden!


  • Vitalkost, Entschlackung
  • Abnehmen, Entgiften
  • weniger Müdigkeit & Stress
  • weniger Heißhunger & Süchte
  • Lebenskraft, Vitalität & Libido
  • Selbstheilungskräfte
  • Warum Darmheilung oft scheitert
  • Fehler bei Probiotika-Einnahme
  • Immunschwäche aus dem Darm
  • Fatale Antibiotikaschäden
  • Einzige Anleitung zur vollständigen Regeneration der Darmschleimhaut
  • Aufklärung, Diagnose & Heilung für eine stabile Gesundheit
Ratgeber enthüllt: